Möchten Sie diesen Tagungsband vollständig erwerben, benutzen Sie bitte das Menü „buchshop”.
Sie erhalten dann den HTML-Tagungsband als Browserversion in komprimierter Form (zip-Datei).

Originaler HTML-Tagungsband:

 

Gesellschaft für
Arbeitswissenschaft e.V.

VerANTWORTung
für die Arbeit der Zukunft

61. Kongress der
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft

Karlsruher Institut für Technologie
Institut für Arbeitswissenschaft und
Betriebsorganisation

25.-27. Februar 2015

Press

Inhaltsverzeichnis

A  Herausforderungen für die Arbeit der Zukunft

A.1  Demografischer Wandel

A.1.1.pdf
A.1.2.pdf
A.1.3.pdf
A.1.4.pdf
A.1.5.pdf
A.1.6.pdf
A.1.7.pdf
A.1.8.pdf
A.1.9.pdf
A.1.10.pdf
A.1.11.pdf
A.1.12.pdf
A.1.13.pdf
A.1.14.pdf
A.1.15.pdf
A.1.16.pdf
A.1.17.pdf
A.1.18.pdf
A.1.19.pdf
A.1.20.pdf
A.1.21.pdf
A.1.22.pdf
A.1.23.pdf
A.1.24.pdf

A.2  Digitale Ergonomie

A.2.1.pdf
A.2.2.pdf
A.2.3.pdf
A.2.4.pdf
A.2.5.pdf
A.2.6.pdf
A.2.7.pdf
A.2.8.pdf
A.2.9.pdf
A.2.10.pdf

A.3  Gesundheit und Work-Life-Balance

A.3.1.pdf
A.3.2.pdf
A.3.3.pdf
A.3.4.pdf
A.3.5.pdf
A.3.6.pdf
A.3.7.pdf
A.3.8.pdf
A.3.9.pdf
A.3.10.pdf
A.3.11.pdf
A.3.12.pdf
A.3.13.pdf
A.3.14.pdf
A.3.15.pdf
A.3.16.pdf
A.3.17.pdf
A.3.18.pdf

A.4  Globales und digitales Arbeitsleben

A.5  Psychische und physische Belastung und Beanspruchung

A.5.2.pdf
A.5.3.pdf
A.5.4.pdf
A.5.5.pdf
A.5.6.pdf
A.5.7.pdf
A.5.8.pdf
A.5.9.pdf
A.5.10.pdf
A.5.11.pdf
A.5.12.pdf
A.5.13.pdf
A.5.14.pdf
A.5.16.pdf
A.5.17.pdf
A.5.18.pdf
A.5.19.pdf
A.5.20.pdf
A.5.21.pdf
A.5.22.pdf
A.5.24.pdf

A.6  Arbeitsfähigkeit

A.6.1.pdf
A.6.2.pdf
A.6.3.pdf
A.6.4.pdf

B  Methodenentwicklung

B.1  Arbeitsanalyse und Bewertungsinstrumente

B.1.1.pdf
B.1.2.pdf
B.1.3.pdf
B.1.4.pdf
B.1.5.pdf
B.1.6.pdf
B.1.7.pdf
B.1.8.pdf
B.1.9.pdf
B.1.10.pdf
B.1.11.pdf
B.1.12.pdf
B.1.15.pdf
B.1.16.pdf
B.1.17.pdf
B.1.18.pdf
B.1.19.pdf
B.1.20.pdf
B.1.21.pdf
B.1.22.pdf
B.1.23.pdf
B.1.24.pdf
B.1.25.pdf

B.2  Fertigungs- und Arbeitsorganisation

B.2.1.pdf
B.2.2.pdf
B.2.3.pdf
B.2.4.pdf
B.2.5.pdf
B.2.6.pdf
B.2.7.pdf
B.2.8.pdf
B.2.9.pdf
B.2.10.pdf
B.2.11.pdf
B.2.12.pdf

B.3  Arbeitszeit

C  Innovative Gestaltungskonzepte

C.1  Ergonomische Gestaltung von Produkten und Produktionsprozessen

C.1.1.pdf
C.1.2.pdf
C.1.3.pdf
C.1.4.pdf
C.1.5.pdf
C.1.6.pdf
C.1.7.pdf
C.1.8.pdf
C.1.9.pdf
C.1.10.pdf
C.1.11.pdf
C.1.12.pdf
C.1.13.pdf
C.1.14.pdf
C.1.15.pdf

C.2  Mensch-Technik-Interaktion

C.2.1.pdf
C.2.2.pdf
C.2.3.pdf
C.2.4.pdf
C.2.5.pdf
C.2.6.pdf
C.2.7.pdf
C.2.8.pdf
C.2.9.pdf
C.2.10.pdf
C.2.12.pdf
C.2.13.pdf
C.2.14.pdf
C.2.15.pdf
C.2.17.pdf
C.2.18.pdf
C.2.19.pdf
C.2.20.pdf
C.2.21.pdf
C.2.22.pdf
C.2.23.pdf
C.2.24.pdf

C.3  Neue Formen der Arbeitsorganisation

C.3.1.pdf
C.3.2.pdf
C.3.3.pdf
C.3.4.pdf
C.3.5.pdf
C.3.7.pdf
C.3.8.pdf
C.3.9.pdf
C.3.10.pdf
C.3.11.pdf
C.3.12.pdf
C.3.13.pdf
C.3.14.pdf
C.3.15.pdf
C.3.16.pdf
C.3.17.pdf
C.3.18.pdf
C.3.19.pdf
C.3.20.pdf
C.3.21.pdf
C.3.22.pdf

C.4  Assistenz in der Fertigung

C.4.1.pdf
C.4.2.pdf
C.4.3.pdf
C.4.4.pdf
C.4.5.pdf

D  Workshops

D.1  Demografischer Wandel

D.1.1.pdf
D.1.2.pdf
D.1.3.pdf

D.2  Gesundheit und Work-Life-Balance

D.3  Mensch-Maschine-Interaktion

D.3.1.pdf

E  Doktorandenwerkstatt

E.1  Arbeitsanalyse und Bewertungsinstrumente

E.1.1.pdf

E.2  Demografischer Wandel

E.3  Ergonomische Gestaltung von Produkten und Produktionsprozessen

E.4  Industrial Engineering

E.5  Mensch-Maschine-Interaktion

E.5.1.pdf
E.5.2.pdf

E.6  Psychische/physische Belastung und Beanspruchung

E.7  Freie Themen

F  Forum Arbeitsphysiologie

F.1  Freie Themen

G  gfo | gesellschaft für organisation e.v.

G.1  Freie Themen

G.1.1.pdf
G.1.2.pdf
G.1.3.pdf

Autorenverzeichnis

A - H

A

  • ABENDROTH C.2.1.pdf
  • ADOLPH E.7.2.pdf
  • AHLFELD D.1.3.pdf
  • ALEXANDER A.2.10.pdf
  • ALLMENDINGER B.1.11.pdf E.4.1.pdf
  • ALTNER A.1.13.pdf
  • ANLAUFT A.1.12.pdf
  • ARENIUS B.1.1.pdf
  • ARINGER B.1.2.pdf
  • ARLINGHAUS A.5.3.pdf
  • ARTEAU A.3.1.pdf A.3.2.pdf
  • ATHANASSIOU B.1.1.pdf

B

  • BÄCHLER C.4.1.pdf
  • BACHMANN C.1.10.pdf
  • BALZER C.2.1.pdf
  • BAUER (Julia Maxi) A.1.1.pdf A.1.2.pdf
  • BAUER (Sebastian) B.2.4.pdf
  • BAUER (Wilhelm) C.3.3.pdf C.3.12.pdf
  • BAUMANN (Grete) A.1.15.pdf
  • BAUMANN (Anja) A.1.3.pdf
  • BAUMHAUER A.1.7.pdf D.1.1.pdf
  • BEAUCHAMP A.3.1.pdf
  • BEHLAU B.1.24.pdf
  • BENGLER C.2.3.pdf C.2.10.pdf
  • BENNEMANN E.6.1.pdf
  • BERG B.1.19.pdf
  • BERGMANN A.5.9.pdf
  • BERNHAGEN C.1.1.pdf
  • BIALEK A.6.1.pdf
  • BINNER G.1.1.pdf
  • BIRSKA A.3.4.pdf A.5.2.pdf
  • BLASZKEWICZ A.1.23.pdf
  • BOCKELMANN A.5.3.pdf
  • BÖCKELMANN F.1.6.pdf F.1.7.pdf
  • BOLLER E.5.1.pdf
  • BOLM-AUDORFF A.5.9.pdf
  • BONIN A.2.10.pdf
  • BÖRKIRCHER C.3.1.pdf
  • BORNEWASSER A.1.8.pdf
  • BORYS C.2.23.pdf
  • BOXBERGER C.2.18.pdf
  • BRÄMER A.3.3.pdf
  • BRAND A.1.4.pdf
  • BRANDL A.5.4.pdf A.5.13.pdf
  • BRANDSTÄDTER A.4.1.pdf
  • BRAUN B.1.3.pdf
  • BREMER C.2.2.pdf
  • BRENTRUP F.1.7.pdf
  • BRETSCHNEIDER-HAGEMES A.2.1.pdf
  • BRÖDE A.2.2.pdf
  • BRÖHL A.1.5.pdf A.2.3.pdf C.2.5.pdf
  • BROMBACH A.3.14.pdf B.1.4.pdf C.1.7.pdf
  • BRUDER A.1.15.pdf B.2.2.pdf C.4.3.pdf
  • BRÜNGGER C.3.2.pdf
  • BRÜTTING A.5.5.pdf
  • BÜHREN A.3.11.pdf
  • BULLINGER A.2.8.pdf A.2.9.pdf A.3.10.pdf C.1.1.pdf C.1.11.pdf C.2.6.pdf C.2.8.pdf C.3.8.pdf C.3.19.pdf
  • BULLINGER-HOFFMANN A.4.4.pdf
  • BÜRGER F.1.1.pdf
  • BÜRKLE A.2.4.pdf
  • BUSCH C.4.4.pdf
  • BÜTTNER B.2.1.pdf
  • BÜTZLER A.1.5.pdf A.2.3.pdf A.5.4.pdf A.5.13.pdf B.2.2.pdf C.1.8.pdf C.2.5.pdf

C

  • CERNAVIN A.1.1.pdf
  • CONRAD (Anna) C.1.4.pdf
  • CONRAD (Steffen) E.1.1.pdf

D

  • DEGENHARDT C.3.5.pdf
  • DEML A.1.14.pdf A.5.22.pdf B.2.1.pdf C.2.4.pdf C.2.17.pdf
  • DEMMELMAIR C.2.10.pdf
  • DEMY C.1.9.pdf
  • DETTMANN C.1.1.pdf
  • DEUSE C.4.4.pdf
  • DIEMER C.2.14.pdf
  • DILLMANN C.2.17.pdf
  • DITCHEN A.5.9.pdf
  • DOLFEN B.1.15.pdf
  • DOLL C.2.13.pdf
  • DOMBROWSKI A.1.21.pdf B.1.5.pdf G.1.2.pdf
  • DUCKWITZ B.1.16.pdf B.1.24.pdf B.2.7.pdf C.3.16.pdf C.3.18.pdf
  • DWORSCHAK C.3.3.pdf
  • DZAACK C.1.8.pdf

E

  • EBHART E.4.2.pdf
  • EBNER C.2.18.pdf
  • ECKSTEIN A.5.13.pdf
  • EICHINGER C.3.4.pdf
  • EIERDANZ A.6.2.pdf
  • EIGENSTETTER C.1.3.pdf
  • ELLEGAST A.5.5.pdf A.5.9.pdf
  • EVERS A.1.21.pdf B.1.5.pdf

F

  • FABER B.2.2.pdf
  • FALKENSTEIN A.1.6.pdf D.1.3.pdf
  • FARID C.2.3.pdf
  • FELDMANN A.5.6.pdf
  • FERREIRA A.5.7.pdf D.1.2.pdf
  • FIALA A.2.2.pdf
  • FINÉ A.5.16.pdf F.1.2.pdf
  • FINKEN A.5.13.pdf
  • FINSTERBUSCH B.2.2.pdf
  • FISCHBACH A.1.9.pdf
  • FISCHER (Martin) B.1.6.pdf
  • FISCHER (Dirk) C.1.2.pdf D.3.1.pdf
  • FLASPÖLER A.3.4.pdf
  • FÖRSTER A.3.10.pdf
  • FRANZKE B.1.25.pdf
  • FRENZ A.4.5.pdf
  • FRERICHS A.1.11.pdf A.1.17.pdf
  • FREUDE A.5.17.pdf
  • FRIEßEM D.1.3.pdf
  • FRITZSCHE A.2.7.pdf B.2.4.pdf B.2.10.pdf
  • FRÖHLICH A.3.11.pdf

G

  • GALASKE C.2.3.pdf
  • GAMBER B.2.3.pdf
  • GANßAUGE A.5.18.pdf A.5.19.pdf
  • GEBHARDT A.3.5.pdf
  • GEHR A.4.2.pdf
  • GENKOVA A.4.2.pdf A.4.6.pdf A.4.8.pdf
  • GERLMAIER D.1.2.pdf
  • GETZMANN A.1.6.pdf A.2.6.pdf A.5.11.pdf A.5.24.pdf
  • GISIN C.3.5.pdf
  • GLÄSER B.2.4.pdf
  • GOESMANN D.1.2.pdf
  • GOLKA A.1.23.pdf F.1.1.pdf
  • GÖTZEN B.1.18.pdf
  • GREUBEL A.5.3.pdf
  • GREULICH A.6.2.pdf
  • GROCHOWSKI C.3.7.pdf
  • GRÖTSCH A.2.5.pdf
  • GRUBISIC C.1.7.pdf
  • GRUNDEI G.1.2.pdf
  • GRUNDMANN (Andreas) C.3.13.pdf
  • GRUNDMANN (Isabell) C.3.8.pdf
  • GRZECH-SUKALO B.3.1.pdf
  • GÜNTHNER A.5.12.pdf B.2.6.pdf

H

  • HACKEL A.4.3.pdf
  • HALLENSLEBEN A.4.4.pdf
  • HAMMES A.3.8.pdf
  • HÄNECKE B.3.1.pdf
  • HANHART C.3.2.pdf
  • HÄRTEL B.2.2.pdf
  • HARTWICH A.1.12.pdf
  • HÄTTENSCHWILER B.1.7.pdf
  • HAUKE A.3.4.pdf
  • HEER A.1.7.pdf D.1.1.pdf
  • HEES C.2.21.pdf
  • HEGENBERG C.4.5.pdf
  • HEIN B.1.9.pdf
  • HEINE C.2.4.pdf
  • HEINEN A.4.5.pdf
  • HEINICKE C.2.5.pdf
  • HELFER A.5.8.pdf C.3.11.pdf
  • HELLERT B.3.6.pdf D.1.2.pdf
  • HEPPNER A.2.6.pdf
  • HERDER C.1.3.pdf
  • HERMANN C.3.12.pdf
  • HERRMANN C.4.5.pdf
  • HERRMANNS A.5.5.pdf
  • HERZOG-BUCHHOLZ A.6.2.pdf
  • HEUSSNER B.2.5.pdf
  • HILGENBERG A.1.9.pdf
  • HILLE B.1.8.pdf
  • HILLEBRECHT A.3.6.pdf A.3.7.pdf D.2.1.pdf

H - P

H (Forts.)

  • HILLER A.1.8.pdf
  • HINRICHS D.1.2.pdf
  • HINRICHSEN C.2.20.pdf
  • HINZ C.1.3.pdf
  • HIRSCH A.3.3.pdf
  • HODEK A.1.15.pdf
  • HÖHNEL C.2.6.pdf
  • HOLDER B.1.9.pdf
  • HOPPE A.5.18.pdf A.5.19.pdf A.6.1.pdf B.1.20.pdf C.1.6.pdf C.3.4.pdf
  • HÖRZ C.4.1.pdf
  • HRDINA B.2.3.pdf
  • HUANG C.2.7.pdf
  • HUBER B.1.6.pdf
  • HUELKE B.1.12.pdf
  • HUNGER A.3.13.pdf
  • I

    • IHM A.1.2.pdf A.1.3.pdf
    • ILLMANN A.2.7.pdf

    J

    • JAEGER B.3.2.pdf
    • JÄGER A.5.9.pdf A.5.10.pdf
    • JÄHN C.1.3.pdf
    • JASCHINSKI A.5.10.pdf A.6.3.pdf
    • JAYAN SYLAJA B.2.4.pdf
    • JEGLINSKY E.7.1.pdf
    • JENTSCH C.2.8.pdf
    • JESCHKE (Peter) C.1.4.pdf C.2.9.pdf E.7.2.pdf
    • JESCHKE (Sabina) C.2.21.pdf
    • JESKE C.3.9.pdf
    • JUNGMANN A.1.9.pdf
    • JURECIC C.3.21.pdf

    K

    • KAHLENBERG A.1.10.pdf
    • KAISER (André) A.2.8.pdf
    • KAISER (Ernst) C.1.5.pdf
    • KARRER-GAUß C.2.12.pdf
    • KARTHAUS A.1.22.pdf A.5.11.pdf A.5.24.pdf
    • KASSIRRA B.1.2.pdf B.1.10.pdf
    • KAUFFELD A.1.11.pdf A.1.17.pdf C.3.10.pdf
    • KAUNE A.4.6.pdf
    • KEIL B.1.11.pdf
    • KELTERBORN B.2.6.pdf
    • KENNÉ C.1.9.pdf
    • KEUCHEL B.1.15.pdf F.1.3.pdf
    • KIESELER A.3.8.pdf
    • KLEINBECK A.1.23.pdf
    • KLEINDIENST C.3.2.pdf
    • KLIPPERT A.1.12.pdf B.1.1.pdf
    • KLÜSER A.3.4.pdf
    • KLUßMANN B.1.15.pdf F.1.3.pdf
    • KLUTH A.5.16.pdf F.1.2.pdf
    • KNICKMEIER A.1.13.pdf
    • KNIEWEL C.2.19.pdf
    • KNOTT C.2.10.pdf
    • KOCH A.5.12.pdf
    • KOCKROW C.1.6.pdf
    • KOGLER C.2.18.pdf
    • KOLB C.2.13.pdf
    • KOLLER C.2.14.pdf
    • KÖLZ C.4.1.pdf
    • KÖNIG (Mirjam) A.6.3.pdf
    • KÖNIG (Christina) C.2.1.pdf
    • KOPPENBORG B.1.12.pdf
    • KORTSCH A.1.11.pdf A.1.17.pdf C.3.10.pdf
    • KÖTTENDORF D.2.2.pdf
    • KÖTTER A.5.8.pdf C.3.11.pdf
    • KRAMER A.1.14.pdf
    • KRAUßLACH A.1.18.pdf A.3.11.pdf
    • KREMER C.3.12.pdf
    • KROL B.3.6.pdf
    • KRÜGER A.2.2.pdf
    • KUGLER A.1.15.pdf
    • KUHLANG B.2.2.pdf
    • KUHLENKÖTTER C.4.4.pdf
    • KUHN B.1.7.pdf
    • KUNERT C.3.13.pdf
    • KÜPER A.1.22.pdf D.1.3.pdf
    • KURTZ B.1.23.pdf C.4.1.pdf
    • KURZ B.1.4.pdf C.1.7.pdf C.1.15.pdf
    • KUZ C.3.17.pdf C.4.2.pdf

    L

    • LABUTTIS A.3.9.pdf
    • LAFRENZ C.1.4.pdf C.2.9.pdf
    • LANG A.3.5.pdf
    • LANGHOFF A.1.4.pdf A.1.16.pdf
    • LANGLAIS A.3.1.pdf
    • LATNIAK D.1.2.pdf
    • LÄUBLI F.1.4.pdf
    • LEHMACHER B.2.7.pdf
    • LEIDHOLDT A.2.7.pdf
    • LESEMANN A.5.13.pdf
    • LEUPOLD A.3.18.pdf
    • LÖFFLER (Thomas) A.3.10.pdf
    • LÖFFLER (Birte) B.2.5.pdf
    • LÜDERITZ C.2.12.pdf
    • LUNGFIEL B.1.12.pdf B.1.17.pdf
    • LUTTMANN A.5.10.pdf

    M

    • MAIER B.1.9.pdf C.2.22.pdf
    • MALINKA A.1.18.pdf A.3.11.pdf C.1.3.pdf
    • MARKS C.3.14.pdf C.3.15.pdf
    • MASSEIDA A.5.10.pdf
    • MAYER C.2.13.pdf
    • MEIER A.5.13.pdf
    • MEIXNER C.2.14.pdf
    • MELCHER (Paul R.) G.1.2.pdf
    • MELCHER (Vivien) B.1.3.pdf
    • MENDES C.2.15.pdf
    • MENOZZI C.1.14.pdf C.2.7.pdf
    • MERKEL A.2.9.pdf
    • MERTENS A.5.4.pdf A.5.13.pdf
    • METZE A.3.5.pdf
    • MEYER (Francoise) A.5.4.pdf C.3.16.pdf
    • MEYER (Ronald) C.1.8.pdf
    • MICHEL (Alexandra) A.3.16.pdf
    • MICHEL (Stefan) B.1.7.pdf C.2.15.pdf
    • MISSBACH C.2.8.pdf
    • MÖCKEL A.5.14.pdf A.5.24.pdf
    • MORENA C.1.15.pdf
    • MORFELD A.5.9.pdf
    • MÜHLEMEYER A.3.5.pdf B.1.15.pdf F.1.3.pdf
    • MÜHLSTEDT C.1.11.pdf
    • MÜLLER A.3.11.pdf
    • MÜTZE-NIEWÖHNER A.1.20.pdf C.3.22.pdf
    • MYSKOVSZKY VON MYROW B.1.16.pdf D.1.3.pdf

    N

    • NABER B.1.12.pdf
    • NACHREINER A.5.3.pdf
    • NADEAU C.1.9.pdf
    • NAEGE A.1.11.pdf
    • NAEGELE A.1.17.pdf E.2.1.pdf
    • NEITZNER A.3.4.pdf
    • NELLES C.3.17.pdf
    • NEUBER A.1.18.pdf A.3.11.pdf
    • NEVELING B.2.1.pdf
    • NIBEL A.3.12.pdf
    • NICKEL B.1.12.pdf B.1.17.pdf
    • NICOLETTI F.1.4.pdf
    • NIEHAUS A.1.15.pdf
    • NIENHAUS A.5.5.pdf
    • NÖRING A.3.6.pdf A.3.7.pdf D.2.1.pdf
    • NOVAK F.1.4.pdf
    • NOWACK B.1.23.pdf

    O

    • OBERSCHMIDT F.1.7.pdf
    • OHLHAUSEN C.3.7.pdf
    • OSRANEK A.1.19.pdf
    • OTTENSMEIER A.1.13.pdf
    • OTTERSBÖCK A.6.2.pdf

    P

    • PANGERT A.6.4.pdf
    • PASZKIEWICZ A.3.4.pdf
    • PAUL B.1.17.pdf
    • PAULSEN A.1.11.pdf A.1.17.pdf C.3.10.pdf
    • PECK A.3.15.pdf A.4.7.pdf
    • PENZKOFER A.5.16.pdf F.1.2.pdf
    • PETERS D.1.2.pdf
    • PETZ B.2.7.pdf C.3.16.pdf
    • PETZOLDT C.3.8.pdf
    • PHILIPP A.5.10.pdf
    • PIRGER E.2.4.pdf
    • PLEGGE A.2.10.pdf
    • PÖHLER C.2.17.pdf
    • PORZELT A.1.9.pdf
    • PRZYBYSZ A.1.20.pdf B.1.16.pdf B.2.9.pdf C.3.18.pdf C.3.22.pdf D.1.3.pdf

Q - Z

Q

  • QUAST C.2.1.pdf
  • QUENDLER C.2.18.pdf

R

  • RABSAHL G.1.3.pdf
  • RADÜNTZ A.5.17.pdf
  • RADZIWILL C.2.19.pdf
  • RAMI A.3.13.pdf
  • RAUSCH B.1.2.pdf
  • REIMER A.1.21.pdf B.1.5.pdf
  • REINERT A.3.4.pdf
  • REISENAUER C.2.3.pdf
  • REITER C.1.15.pdf
  • REMMLINGER C.2.13.pdf
  • RENKER E.5.2.pdf
  • REVELIN C.3.2.pdf
  • RICHENHAGEN D.1.2.pdf D.2.3.pdf
  • RICHERT C.2.21.pdf
  • RICHTER (Götz) A.1.16.pdf
  • RICHTER (Annekathrin) A.4.8.pdf
  • RIEDIGER C.2.20.pdf
  • RIEF C.3.21.pdf
  • RIEGER C.1.12.pdf
  • RIMBACH B.3.4.pdf
  • RINKENAUER C.1.10.pdf C.2.2.pdf E.5.2.pdf
  • RITTER A.1.2.pdf A.1.3.pdf A.1.19.pdf
  • RITZ C.3.2.pdf
  • RIVKIN A.1.22.pdf A.5.21.pdf D.1.3.pdf
  • RÖBEN B.1.6.pdf
  • ROCKAU A.5.18.pdf
  • ROEMING A.5.19.pdf
  • RÖMER (Michelle) A.3.17.pdf
  • RÖMER (Tim) B.1.11.pdf C.4.3.pdf
  • ROSCHER C.3.8.pdf C.3.19.pdf
  • ROSETTI A.1.4.pdf A.1.16.pdf
  • ROSSNER C.2.8.pdf
  • ROTHMUND C.1.12.pdf
  • RÜCKER A.3.14.pdf
  • RÜFFERT C.1.11.pdf C.3.19.pdf

S

  • SANDAL B.1.6.pdf
  • SANDROCK A.3.15.pdf
  • SATTLER B.1.18.pdf
  • SCHÄFER (Andreas) A.3.5.pdf
  • SCHÄFER (Klaus) A.5.9.pdf
  • SCHÄFER (Philip) C.2.14.pdf
  • SCHÄPER A.1.23.pdf
  • SCHAT B.2.8.pdf D.1.2.pdf D.2.3.pdf
  • SCHAUB B.1.19.pdf
  • SCHIEPE-TISKA B.1.2.pdf
  • SCHILLER A.3.3.pdf
  • SCHIML A.5.20.pdf A.6.4.pdf
  • SCHLEE C.2.20.pdf
  • SCHLICK A.1.5.pdf A.1.20.pdf A.2.3.pdf A.4.5.pdf A.5.4.pdf A.5.13.pdf B.1.24.pdf B.2.2.pdf B.2.7.pdf B.2.9.pdf C.1.8.pdf C.2.5.pdf C.3.16.pdf C.3.17.pdf C.3.18.pdf C.3.22.pdf C.4.2.pdf
  • SCHLUTTER A.3.5.pdf
  • SCHMAUDER A.2.4.pdf E.1.1.pdf
  • SCHMICKER A.1.14.pdf
  • SCHMIDT (Riccarda) A.1.18.pdf A.3.11.pdf
  • SCHMIDT (Daniel) A.3.18.pdf
  • SCHMIDT (Ludger) B.2.5.pdf C.1.13.pdf C.2.19.pdf C.2.23.pdf C.2.24.pdf C.4.5.pdf
  • SCHMIDT (Klaus-Helmut) A.1.22.pdf A.5.21.pdf D.1.3.pdf
  • SCHNEIDER (Marc) A.5.22.pdf
  • SCHNEIDER (Sebastian) C.3.18.pdf
  • SCHÖNHERR B.2.10.pdf
  • SCHUBERT A.1.4.pdf
  • SCHULTE-CÖRNE C.2.21.pdf
  • SCHULZE B.1.22.pdf C.3.5.pdf C.3.20.pdf
  • SCHÜPBACH A.6.4.pdf
  • SCHWALK C.2.22.pdf
  • SCHWANINGER B.1.7.pdf C.2.15.pdf
  • SCHWARTZ E.7.3.pdf
  • SCHWEDT B.1.20.pdf
  • SCHWEIGER B.1.4.pdf
  • SEEGER C.2.23.pdf
  • SÉGUILLON A.3.2.pdf
  • SEIBT (Robert) C.1.12.pdf
  • SEIBT (Reingard) F.1.5.pdf F.1.6.pdf
  • SEIDLER A.5.9.pdf
  • SEIFERLING A.3.16.pdf
  • SELINSKI F.1.1.pdf
  • SHAHLAIFAR C.2.5.pdf
  • SIEBURG C.2.24.pdf
  • SIMM B.1.2.pdf
  • SINN-BEHRENDT A.1.15.pdf B.1.11.pdf
  • SONNTAG A.3.17.pdf A.4.1.pdf A.5.6.pdf B.1.18.pdf
  • SPERL C.2.22.pdf
  • SPITZHIRN A.2.9.pdf
  • SPRENGER B.1.23.pdf
  • STAB B.1.21.pdf
  • STANKIEWICZ C.4.4.pdf
  • STEFFEN B.1.22.pdf
  • STEIN C.2.23.pdf
  • STEINBACH C.3.13.pdf
  • STEINHILBER C.1.12.pdf
  • STEPUTAT F.1.5.pdf
  • STOCK A.3.18.pdf B.3.5.pdf
  • STOEWE B.1.6.pdf
  • STOFFELS C.1.12.pdf
  • STOLLE C.1.3.pdf
  • STOLZ A.3.7.pdf
  • STOLZE C.3.21.pdf
  • STRANZENBACH C.3.22.pdf
  • STRÄTER B.1.1.pdf
  • STREBEL B.1.7.pdf
  • STRENGE C.1.13.pdf C.2.24.pdf
  • SUZALY B.1.23.pdf

T

  • TACKENBERG B.1.24.pdf
  • TAVS B.2.6.pdf
  • TEGTMEIER B.3.6.pdf
  • TERSTEGEN B.2.9.pdf E.7.4.pdf
  • THIELMANN F.1.6.pdf
  • THOMAS C.4.4.pdf
  • TOMASCHEWSKI F.1.5.pdf
  • TÖPPERWIEN A.1.14.pdf
  • TURGUT A.3.17.pdf A.5.6.pdf

U

  • ULLMANN A.2.7.pdf B.2.10.pdf
  • UNG C.1.14.pdf

V

  • VACHON A.3.1.pdf
  • VAN THRIEL A.1.23.pdf
  • VIEBACK A.3.3.pdf
  • VOLODARSKI A.3.14.pdf
  • VON BRONK A.6.1.pdf

W

  • WÄCHTER C.2.6.pdf
  • WAGNER B.1.11.pdf B.2.2.pdf C.4.3.pdf
  • WAKULA B.1.19.pdf
  • WALBAUM C.2.5.pdf
  • WALTHER B.1.25.pdf
  • WASCHER A.1.6.pdf A.2.6.pdf A.5.11.pdf A.5.14.pdf A.5.24.pdf
  • WASSERMANN A.5.3.pdf
  • WASSMANN A.1.14.pdf
  • WEBER A.6.2.pdf
  • WEGGE A.1.9.pdf
  • WEICHBRODT C.3.20.pdf
  • WEICHERT C.1.10.pdf
  • WEIDLING A.5.10.pdf
  • WEISE A.1.24.pdf E.2.2.pdf
  • WEISS B.2.9.pdf
  • WEISSBECKER-KLAUS E.2.3.pdf
  • WELFERS A.5.13.pdf
  • WELTER C.2.21.pdf
  • WENDT B.1.15.pdf
  • WERNECKE F.1.6.pdf
  • WIEGERT E.1.1.pdf
  • WIELAND A.3.8.pdf
  • WILHELM C.3.19.pdf
  • WIMMER A.2.8.pdf
  • WIRZBERGER C.2.12.pdf
  • WISCHNIEWSKI A.2.10.pdf A.2.5.pdf C.1.4.pdf E.7.2.pdf
  • WITTE B.1.23.pdf
  • WITTEMANN E.2.4.pdf
  • WOHLFARTH E.5.1.pdf
  • WONKA E.1.1.pdf

Z

  • ZAISER C.3.3.pdf
  • ZAORALKOVA C.1.7.pdf
  • ZEIßLER A.3.6.pdf D.2.1.pdf
  • ZIEGNER C.4.5.pdf
  • ZÖLLER C.2.1.pdf
  • ZÜLCH (Gert) A.3.18.pdf B.2.11.pdf B.2.12.pdf
  • ZÜLCH (Joachim) D.1.3.pdf G.1.3.pdf
  • ZÜLCH (Michael) B.2.11.pdf

Gesellschaft für
Arbeitswissenschaft e.V. (GfA)

Vorstand der GfA

Präsident

Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder, TU Darmstadt
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder
    • Technische Universität Darmstadt
    • Institut für Arbeitswissenschaft
    • Otto-Bernd-Str. 2, D-64287 Darmstadt

Vizepräsidenten

Prof. Dr.-Ing. Martin Schmauder, TU Dresden
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schmauder
    • Technische Universität Dresden
    • Institut für Technische Logistik und Arbeitssysteme
    • Dürerstraße 26, D-01062 Dresden
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Christopher M. Schlick, RWTH Aachen
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Christopher M. Schlick
    • RWTH Aachen
    • Bergdriesch 27, D-52056 Aachen

Weitere Vorstandsmitglieder

Dr. Detlef Gerst, IG Metall - Vorstand
  • Dr. Detlef Gerst
    • IG Metall - Vorstand
    • Fachbereich Arbeitsgestaltung und Qualifizierungspolitik
    • Wilhelm-Leuschner-Straße 79, D-60329 Frankfurt am Main
PD Dr. Marino Menozzi Jaeckli, ETH Zürich
  • PD Dr. Marino Menozzi Jaeckli
    • ETH Zürich
    • Innovations- und Technologiemanagement SEC C 2
    • Scheuchzerstrasse 7, CH-8092 Zürich
apl. Prof. Dr. Martin Schütte, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
  • Prof. Dr. Martin Schütte
    • Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
    • Fachbereich 3 Arbeit und Gesundheit
    • Nöldnerstraße 40-42, D-10317 Berlin
Dipl.-Ing. (FH) Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Kai Schweppe, Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.
  • Dipl.-Ing. (FH) Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Kai Schweppe
    • Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.
    • Arbeitspolitik Südwestmetall
    • Löffelstraße 22-24, D-70597 Stuttgart
Dipl.-Ing. Michael Wichtl, Allgemeine Unfallversicherungsanstalt
  • Dipl.-Ing. Michael Wichtl
    • Allgemeine Unfallversicherungsanstalt
    • Adalbert-Stifter-Straße 65, A-1200 Wien
Prof. Dr. Armin Windel, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
  • Dir. u. Prof. Dr. Armin Windel
    • Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
    • Direktor Forschung und Entwicklung
    • Friedrich-Henkel-Weg 1-25, D-44149 Dortmund

Verantwortliches Vorstandsmitglied „Nachwuchsförderung”

Prof. Dr. Oliver Sträter, Universität Kassel
  • Univ.-Prof. Dr. Oliver Sträter
    • Universität Kassel
    • Fachbereich Projektmanagement
    • Mönchebergstraße 19, D-34109 Kassel

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied

PD Dr. Matthias Jäger, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund IfADo
  • PD Dr. Matthias Jäger
    • Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund IfADo
    • Ardeystraße 67, D-44139 Dortmund

Satzung der GfA

Satzung der GfA
  • Satzung der GfA
    • Stand nach der Mitgliederversammlung vom 28. Februar 2013

Mitgliedschaft in der GfA

Wer kann Mitglied werden?
Ordentliches Mitglied der GfA kann jede Person werden, die sich in der Arbeitswissenschaft qualifiziert hat. Die GfA ist also offen für verschiedene Berufsgruppen. Durch die Mitgliedschaft ermäßigen sich die Kongressgebühren bei GfA-Tagungen beträchtlich. Die Mitgliedschaft kann erworben werden, nachdem zwei Mitglieder der Gesellschaft auf einem entsprechenden Antrag gebürgt haben und die Mitgliederversammlung, nach Vorschlag des Vorstandes, zugestimmt hat.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt zurzeit 150,- Euro pro Jahr. Darüber hinaus wird ein „YoungScientist-Tarif” in Höhe von 75,- EUR für junge Wissenschaftler aus dem Hochschulbereich (max. 6 Jahre oder bis zur Promotion) angeboten. Der Bezug der Zeitschrift für Arbeitswissenschaft (ZfA) ist jeweils in die Mitgliedschaft inkludiert. Nach Vollendung des 65. Lebensjahres wird der zu zahlende Betrag auf momentan 50,- Euro für den Bezug der ZfA reduziert.
Fördernde Mitgliedschaft in der GfA durch Personen oder Institutionen ist willkommen. Die fördernden Mitglieder bilden den Förderkreis der GfA. Er hat das Ziel, die Aktivitäten der GfA, insbesondere die Durchführung der Kongresse, zu unterstützen.

Korporative Mitglieder sind Organisationen, die berechtigt sind, Teilnehmer aus ihrem Hause zum reduzierten Mitgliedertarif zu den GfA-Veranstaltungen „Frühjahrskongress” sowie „Herbstkonferenz” anzumelden. In die Mitgliedschaft inkludiert ist ebenfalls der Bezug der Zeitschrift für Arbeitswissenschaft. Die Aufnahme erfolgt im Rahmen der jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung nach Vorschlag des Vorstands und nach Zustimmung durch die Mitgliederversammlung. Der Mitgliedsbeitrag ist gestaffelt. Die Organisationen sind berechtigt, pro 500,- Euro Jahresbeitrag zu den GfA-Tagungen drei Teilnehmer aus ihrem Hause zum Mitgliedertarif zu entsenden.

Wie kann man Mitglied werden?
Wenn Sie an der Mitgliedschaft interessiert sind, sollten Sie zunächst einen Blick in die Satzung werfen. Wenden Sie sich dann bitte an die Geschäftsstelle der GfA, die Ihnen das Formular für das Aufnahmegesuch, das Mitgliederverzeichnis und ein Exemplar der Satzung zusenden wird. Sie können das Formular für das Aufnahmegesuch aber auch hier direkt als PDF-Datei erhalten und an die Geschäftsstelle senden.

Aufnahmeantrag als Ordentliches Mitglied
Aufnahmeantrag als Korporatives  Mitglied

Impressum

Bericht zum 61. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 25. - 27. Februar 2015 am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation (ifab)

Herausgegeben von der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V.
Dortmund: GfA-Press, 2015
ISBN 978-3-936804-18-8

NE: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Jahresdokumentation

Als Manuskript zusammengestellt. Diese Jahresdokumentation ist nur in der Geschäftsstelle (s. u.) erhältlich.

Alle Rechte vorbehalten.

© GfA-Press, Dortmund
Schriftleitung: Matthias Jäger

im Auftrag der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V.

Ohne ausdrückliche Genehmigung der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. ist es nicht gestattet, den Kongressband oder Teile daraus in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) zu vervielfältigen.

USB-Print: Patricia Stock, Karlsruhe

Screendesign und Umsetzung
© 2015 fröse multimedia, Frank Fröse
office@internetkundenservice.de · www.internetkundenservice.de

REFA Baden-Württemberg

Wir danken REFA Baden-Württemberg e.V.

REFA Logo
  • REFA Baden-Württemberg e.V.
REFA Imagebroschüre

Geschäftsstelle der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V.
Ardeystraße 67, D-44139 Dortmund
Tel.: +49 231—124243 · Fax: +49 231—7212154
gfa@ifado.de · www.gesellschaft-fuer-arbeitswissenschaft.de